Opelsleben XXIV - "Back to the roots"
23. Mai - 26. Mai 2019
24. Opel-Treffen
Neuigkeiten Tickets Programm Social Media Fanshop Impressionen

Die letzten Jahre

Opel-Treffen 2009

Das war das Opel-Treffen 2009!
Schafskälte statt Bullenhitze und so viele Opelz wie noch nie!

Von Sabrina Gorges

Ok, ok, ok... Wir entschuldigen uns gleich am Anfang für das etwas zu kalt geratene Wetter und den ungemütlichen Regen. Nach der Bullenhitze im Vorjahr hätten wir es gern etwas kühler gehabt, doch mit der Schafskälte hat es Petrus ein wenig übertrieben. Und so haben wir uns dem alten Sprichwort "Die Menschen machen den Kalender, aber Gott das Wetter" gebeugt und das Beste draus gemacht. Mehr als 60.500 Opel-Freaks haben weder Kälte noch Regen gescheut und mit uns die Party des Jahres gefeiert! Unglaubliche 19.600 Opelz haben wir gezählt und damit die Zahl aus 2008 übertroffen! Danke an alle, die in Oschersleben den Blitz einschlagen ließen und in Zeiten des Aufruhrs den gemeinsamen Schulterschluss getan haben. Denn wie stand es auf knallgelben Fähnchen und T-Shirts geschrieben? WIR SIND OPEL! Ganz Genau...

Ganz vorn in der Reihe standen bereits am Pfingstmontag fünf Opelaner aus Salzwedel in der Altmark. Ihr Weg führte sie direkt von einem Opel-Treffen in Herford in die Motorsport Arena und das bedeutete Pole-Position beim weltgrößten Marken-Treffen. Da kann schon mal der Jahresurlaub für draufgehen.... Lange blieben die fünf Freunde aber nicht allein, denn bis Mittwoch bevölkerten ganze Scharen von Teilnehmern die Zufahrtswege und Straßen. Die Tore zur Rennstrecke öffneten sich schließlich um 12.15 Uhr, um dem Ansturm Herr zu werden. Der Blick auf die Kennzeichen brachte eine beeindruckende Erkenntnis: Opel-Clubs und Interessengemeinschaften aus mehr als zwölf Ländern, darunter aus Norwegen, Lettland, Belgien, Österreich und Frankreich waren gekommen. Der Pokal für die weiteste Anreise ging an Bengt Ejdwinsson aus Katrineholm/Schweden, der immerhin stolze 1100 Kilometer inklusive Fähre abspulen musste - nur für die Hinfahrt natürlich.
 
Mit einer rasenden Geschwindigkeit füllte sich das Gelände. Zelte und Pavillons wurden aufgebaut, das Rüsselsheimer Schmuckstück zu repräsentativen Zwecken geparkt und "über den Gartenzaun" schon mal auf vier Tage Opel-Spektakel angestoßen! "We are family!" wäre als Slogan auch mal eine Überlegung wert... Der Blick ins Programmheft animierte sofort zur Anmeldung für die verschiedenen Wettbewerbe. Das Public Race war bis an die Oberkante voll mit Opelanern, die vier Runden über die knapp vier Kilometer lange Rennstrecke cruisen wollten. "Rien ne va plus - Nichts geht mehr" hieß es irgendwann von der Streckensicherung, als sich der 350. Fahrer angemeldet hatte. Davor, danach und irgendwo dazwischen gehörte die Start-Ziel-Gerade dem Achtelmeilen-Sprint. Bei immerhin 119 von 131 Fahrzeugen ging der Daumen in der technischen Abnahme nach oben, aber Petrus sah das leider anders. Er schickte pünktlich zur zweiten Qualifikation den Regen und sorgte letztendlich für den Abbruch des Sprintrennens - Daumen nach unten. Für die Endwertung konnte der Computer also nur mit den Daten aus den absolvierten Qualifikationsläufen gefüttert werden, der Michael Maehlen und seinen 650 PS starken Speedster als Sieger ausspuckte. Für ihn war die Achtelmeile nur 6,912 Sekunden lang.

Wer am Burnout-Contests teilnimmt, für den spielen weder Geschwindigkeit, noch Schönheit oder Grazie eine Rolle. Obwohl? Tiefschwarze Gummi-Kreise im Asphalt zeugen unter Umständen von Fahrzeugbeherrschung und Anmut, die David Kullwitz aus Borken ohne Zweifel an den Tag legte. Er ließ es mit seinem weißen Opel Omega 3000 ordentlich krachen und nebelte die grölenden Scharen auf der Tribüne ein. Frei nach dem Motto "Räucherware hält sich länger" überzeugte er mit einer wahnsinnigen Show und würde dafür mit dem Siegerpokal belohnt.

Schärpe statt Pokal gab es für die reizende Josephine Stirba aus Oschersleben. Die junge Frau mit den blonden Locken wurde am Freitagabend zur neuen "Miss Opel" gekürt und behauptete sich gegen sieben Konkurrentinnen. Da wackelte das Festzelt, als sich die heißen Girls präsentierten und die 19-jährige Auszubildende zur Steuerfachangestellten als Siegerin gekrönt wurde. Weitaus größer war die Konkurrenz beim Schönheitswettbewerb für die Vierräder. 231 Anmeldungen gab es für Show & Shine und die eigene Präsentationsfläche am Ende des Fahrerlagers wurde für die aufgemotzten Schmuckstücke zum Laufsteg.

Apropos Schmuckstücke: Die gab es auf dem Areal des Alt-Opel-Treffens in 60-facher Ausführung zu bestaunen. Und auch wenn die kantigen Formen und die Form der Karosse für echte Tuning-Fans einfach nur "irgendwie retro" waren - das ist Opel! Und so wurde fleißig fotografiert und gefachsimpelt, bevor sich die Oldies im Regen zur Bördelandrally aufmachten. Ältestes Fahrzeug auf dem Platz war übrigens ein schwarzer Opel 1,2 Liter, Baujahr 1932!
Unbedingt zu erwähnen sind die alljährlichen Wettbewerbe unserer Partner EMMA und Hella, die im Fahrerlager ihr Domizil bezogen haben und den Teilnehmern ordentlich was abverlangten. Bullige Democars sorgten für großes Staunen und wer von soviel Ein- und Anbauten inspiriert war, konnte in der Händlermeile nach den passenden Teilen stöbern. Mit mehr als 60 Händlern waren schließlich so viel wie noch nie gekommen.
Das Opel-Treffen könnte wahrlich ganze Bücher füllen und in diesem Jahr tut es das erstmals auch! Bei www.autoklicker.de könnt ihr das Event-Buch zu eurem Kult-Treffen bestellen und lange in Erinnerungen schwelgen.

Das Team um Organisatoren Susan Schubert und Sven Glöckner bedankt sich bei euch für ein unvergessliches Wochenende in Oschersleben! Danke an das Team von Live4u-Radio, an die vielen Helfer ringsherum, an das Team der Motorsport Arena, an die Crew von Rudi Füssel, an die opelgarage.de, den opelclub.at, an die Moderatoren, an die Stadt Oschersleben, an die Händler und Sponsoren, an Markus Schenk, an die Medienvertreter und an alle, die hier jetzt nicht erwähnt worden sind, aber sich dennoch angesprochen fühlen...
Ohne euch wäre dieses Wahnsinns-Treffen niemals zu realisieren! Wir wissen, was wir an euch haben und freuen uns schon heute auf das Opel-Treffen 2010 - die 15. Ausgabe...
Lasst es euch gut gehen und passt auf euch auf! Wir sehen uns in Oschersleben!