Opelsleben XXIV - "Back to the roots"
23. Mai - 26. Mai 2019
24. Opel-Treffen
Neuigkeiten Tickets Programm Social Media Fanshop Impressionen

Die letzten Jahre

Opel-Treffen 2010

Rekord erneut gebrochen!
Das beste Treffen aller Zeiten: 67.400 Opel-Fans kamen
 
Was soll man groß sagen und schreiben, wenn einem angesichts dieser wahnsinnigen Kulisse beim diesjährigen Opel-Treffen in der Motorsport Arena Oschersleben einfach nur die Worte fehlen? Unglaubliche 4 Tage (für einige waren es ein paar mehr …) liegen hinter euch und uns und wir können uns gegenseitig auf die Schulter klopfen und uns für dieses Treffen beglückwünschen, das erwartungsgemäß alle Rekorde gebrochen hat! Deshalb geht es zurecht als das beste Treffen aller Zeiten in die Geschichte ein! Danke an alle, die gekommen sind und es zu dem gemacht haben, was es ist: das größte Opel-Treffen der Welt! Vom 3. bis 6. zählten wir unglaubliche 67.400 Opel-Fans mit 19.900 Fahrzeugen! Ihr alle habt vier Tage lang eine riesige Opel-Party gefeiert und so richtig die Sau rausgelassen! Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen gab es nichts, was den Spaß hätte trüben können. Pünktlich zum ersten Veranstaltungstag übernahm Hoch „Urs“ das Zepter und vertrieb kühle Temperaturen und Regen. Bereits am Sonntag, unglaubliche fünf Tage vor Veranstaltungsbeginn, zelteten die ganz Harten auf dem Gelände der Motorsport Arena – und das noch im Regen!
Sven Glöckner und sein ehrgeiziges Team haben wieder einmal ein Rekord-Treffen mit einem vollen Veranstaltungskalender auf die Beine gestellt und ein Unterhaltungsmarathon nach Maß abgeliefert. Tuningwettbewerbe wie Show & Shine, Hella Light Contest und Burnout- und Donutcontest brachten euch zum jubeln, anfeuern und ausrasten. Allein beim Show & Shine-Wettbewerb präsentierten sich 209 Fahrzeugschönheiten in unterschiedlichen Kategorien der Jury, die über die Vergabe von mehr als 80 Pokalen zu entscheiden hatte. Mehr als 50 Händler verwandelten das Fahrerlager und die Boxengasse in eine Einkaufsmeile und das Public Race auf dem Arena-Kurs war wieder einmal der Renner.
Doch die wahren „Renner“ trafen am Freitagnachmittag in Oschersleben ein. Zwei äußerst sympathische Schrotthändler waren die Stars des Treffens: Manni und Uwe Ludolf absolvierten ein Fan-Programm, das ihnen keine Zeit zum durchatmen ließ. „Wir wollen keine Ruhe, wir wollen Spaß“, brachte es Manni immer wieder auf den Punkt. Pause? Fehlanzeige. Überall und jederzeit wurde gelächelt, gedrückt, geknutscht, fotografiert und signiert. Fast schon nebenbei eröffneten die sympathisch-schrägen Typen den Burnout- und Donutcontest und kürten die „Miss Opel 2010“. Die Wahl fiel auf Melanie Palmer aus dem sächsischen Lichtenstein. Die 24-jährige Auszubildende zur Sozialpädagogin setzte sich gegen neun Konkurrentinnen durch und wird in den kommenden zwölf Monaten ein aufregendes Programm absolvieren. Freut euch auf Melanie bei der Essen Motor Show 2010 und natürlich im Opel-Treffen-Kalender 2011.
Der erste „Superfan“ in der Geschichte des Opel-Treffens hat nun ebenfalls ein Gesicht und einen Namen. Klaus Heinritz alias OPC-Klausi überzeugte die Organisatoren des Opel-Treffens, denn er hatte einiges zu bieten: Seit elf Jahren hat der überzeugte Opelaner aus Altdorf bei Nürnberg kein Treffen in der Motorsport Arena ausgelassen. Alle Aufkleber, Programmhefte und Eintrittskarten kann er vorweisen – eine beeindruckende Sammlung! OPC-Klausi war es auch, der diese Aktion bereits im Dezember 2008 vorschlug und dem Sven Glöckner damals versprach, sich etwas einfallen zu lassen, um diese grandiose Idee in die Tat umzusetzen. Jetzt, bei der 15. Ausgabe des Opel-Treffens, war die Zeit reif, das Versprechen in die Tat umzusetzen. Klaus hat in den letzten 16 Jahren unglaubliche 150 Opel-Treffen besucht! Seine penibel geführte Kilometer-Statistik (Klaus ist nicht nur Opel-, sondern auch Statistik-Freak!) besagt, dass er allein nach Oschersleben 6777 Kilometer gefahren ist. Insgesamt waren ihm alle Opel-Treffen zusammen sagenhafte 52.834 gefahrene Kilometer wert! Vier verschiedene Autos steuerte Klaus in die Magdeburger Börde, und sobald der Termin feststand, hat er immer sofort eine Woche Urlaub beantragt. „Selbst zwei gebrochene Beine können mich nicht aufhalten“, gab er sein Motto preis.
Unterhaltungstechnisch war der Achtelmeilen-Sprint wieder eines der Highlights. Mit 157 Startern waren die Startplätze nahezu ausgebucht und alle lieferten den Massen auf der Start/Ziel-Tribüne eine tolle Show. Der Kampf gegen die gnadenlose Startampel war auch ein Mann-gegen-Mann-Duell. Den Konkurrenten immer im Augenwinkel und die Lichter der Ampelanlage im Blick - über die Distanz von 201,17 Metern galt es, schnell zu reagieren und das flinke Spiel zwischen Gas und Kupplung zu beherrschen. Zeitgleich mit den finalen Durchgängen über die Achtelmeile zeigten die Profis der Falken International Drift Series (IDS), was rasante Kurvenfahrten sind. In atemberaubender Schräglage nahmen die Drifter die Triple nach Maß und bewiesen eindrucksvoll die Harmonie von Kraft und Feingefühl. Der Twinbattle war sozusagen das Schräglagen-Pendant zum Achtelmeilensprint und quietschende Reifen und ordentlich Qualm waren gern gesehene Unterhaltungsfaktoren bei diesen Duellen. Das Team der IDS war es auch, die erstmals die Regie für die Drift-Challenge übernahmen. Sieben Opel-Fans trieben ihre vierrädrigen Gefährte durch die Hasseröder-Kurve und wem Tausende „Zugabe, Zugabe“ zurufen, dem krabbelt schon mal die Gänsehaut über den Körper.
Ganz viel Gänsehaut und ein paar feuchte Augen gab es beim symbolischen Abschluss und emotionalsten Moment des Treffens. Am Samstagabend tauchten die Pyrotechniker den Himmel über Oschersleben in ein unglaubliches Farbspiel und sorgten mit der passenden Musik für eine knisternde Atmosphäre beim Höhenfeuerwerk. Auf dem Areal wurden die Warnblickanlagen von fast 20.000 Autos eingeschaltet, und nachdem die letzte Pyrotechnik am Himmel verglüht war, ertönte ein minutenlanges Hupkonzert. Das waren Emotionen.
10. Alt-Opel-Treffen zeigt Rüsselsheimer Tradition
Ein rundes Jubiläum feierte in diesem Jahr das Alt-Opel-Treffen in Oschersleben. 42 Liebhaber alter Opel-Fahrzeuge waren gekommen, um ihre gepflegten und für den großen Auftritt blank polierten Schmuckstücke zu präsentieren. „Wir stellen ihnen seit jeher eine eigene Ausstellungsfläche im Fahrerlager bereit“, sagt Sven Glöckner. „Die Historischen sind einfach wichtig, weil sie einen Bogen bis zu den Anfängen von Opel schlagen.“ Eine große Runde durch die Börde fuhren die Alt-Opelz am Samstagnachmittag. Die traditionelle Bördelandrally führte in diesem Jahr zum Reit- und Springturnier nach Warsleben, wo sich der betagte Konvoi den Zuschauern präsentierte. Ältestes Fahrzeug beim Alt-Opel-Treffen war ein übrigens ein Opel-Fahrrad, Baujahr 1935.
Das 15. Opel-Treffen Oschersleben im Überblick:
Miss Opel 2010: Melanie Palmer (24) aus Lichtenstein/Sachsen
Superfan 2010: Klaus Heinritz (OPC-Klausi) aus Altdorf bei Nürnberg
Weiteste Anreise: Francisco Garcia-Fuentes aus Spanien (2679 km)
Größter Club: Opel Scene Rohrbeck, 21 Fahrzeuge, 30 Teilnehmer
Ältestes Fahrzeug: Opel-Fahrrad von 1935, Martin Klabes (Vockerode)
Teilnehmer u.a. aus: Benelux-Staaten, Dänemark, Schweden, Norwegen, Polen, Ungarn, Schweiz, Österreich, England, Spanien